Ausschöpfung der Potenziale für Energieeffizienzverbesserung durch integrierte Bedarfs-Netzwerke für bestehende Gewerbe- und Industriestandorte
Auftraggeber  
Bearbeiter U Fahl (Ansprechpartner)  E Heyden  R Schelle
Abteilung Energiewirtschaft und Systemtechnische Analysen
Laufzeit von 01.09.2008 bis 31.10.2011
Aufgabenstellung des Projekts
Im Rahmen des Projektes werden an bestehenden Gewerbe- und Industriestandorten integrierte Netzwerke gebildet. Dabei haben sich mit dem Industriepark in Achern (sieben Unternehmen, unter der Bezeichnung „EnergiePakt Achern“) und einem Industriegebiet im Westen Ludwigsburgs mit neun Unternehmen bereits zwei Netzwerke verbindlich für eine exemplarische Umsetzung zusammengefunden.
Kurzbeschreibung des Projekts
Am Anfang der Untersuchungen steht die umfassende Analyse des Energiebedarfs und der bestehenden Energieversorgungssysteme aller Unternehmen am Standort. Einsparpotenziale werden identifiziert und mögliche Effizienzverbesserungen untersucht. Durch die Zusammenführung der Analysen aller Unternehmen am Standort können sich Synergieeffekte ergeben, deren Implikationen in Diskussion mit allen Beteiligten genauer untersucht werden. Im Rahmen eines Effizienzpaktes werden ggf. gemeinsame Einsparziele formuliert und dazu in allen Feldern des Energieeinsatzes Erfahrungen ausgetauscht. Zu speziellen Themengebieten werden moderierte und mit externen Fachleuten bestückte Workshops organisiert.
Weitere Informationen
www.industrieparks.ier.uni-stuttgart.de