LUFT2030 – Luftqualität 2020/2030: Weiterentwicklung von Prognosen für Luftschadstoffe unter Berücksichtigung von Klimastrategien
Auftraggeber  Umweltbundesamt
Bearbeiter
Notice: Undefined variable: plinitial in D:\wwwroot\www2\forschung\projekt_de.php on line 169
R Friedrich (Ansprechpartner)  T Kampffmeyer  C Schieberle  R Friedrich
Abteilung Technikfolgenabschätzung und Umwelt
Laufzeit von 15.07.2011 bis 30.11.2013
Aufgabenstellung des Projekts
Ziel des Vorhabens LUFT 2030 war die Entwicklung aktualisierter Emissionsszenarien für die Schadstoffe NOx, SO2, NMVOC, NH3, PM10 und PM2,5 bis zum Jahr 2030 sowie, daraus abgeleitet, die Berechnung von Immissionsszenarien für Feinstaub und NO2. Als Grundlage für die Szenarienentwicklung waren dazu die Ergebnisse des vom UBA beauftragten Vorhabens „Politikszenarien für den Klimaschutz VI“ [UBA 2013] heranzuziehen.
Kurzbeschreibung des Projekts
Entwicklung von aktualisierten Maßnahmen zur Reduktion der Feinstaub- und Stickoxidbelastung in Deutschland und die räumliche Verteilung der geminderten Emissionen.